Toilette verstopft

Wenn die Toilette verstopft ist, wird es im eigenen Haus schnell unangenehm – insbesondere, wenn es sich um die einzige Toilette handelt oder wenn es durch die Verstopfung schon zu einer übelriechenden Überschwemmung gekommen ist. Hier ist schnelle Hilfe gefragt. Benachrichtigen Sie den Abflussnotdienst, der die Überschwemmung spurenlos beseitigt und die verstopfte Toilette schnell wieder bereit.

Was tun, wenn die Toilette verstopft ist?

Wenn die Toilette verstopft ist, aber noch keine Überschwemmung eingetreten ist, können Sie zunächst versuchen, die Verstopfung selbst mit einem Pömpel zu lösen. Stochern Sie aber nicht in der Verstopfung um den Klumpen nach unten zu „schieben“ – das macht es höchstens noch schlimmer. Benachrichtigen Sie lieber einen Fachmann, der mit der notwendigen Ausrüstung zu Ihnen nach Hause kommt. Er beseitigt zunächst die Verstopfung und unterzieht die Toilette dann einer gründlichen Reinigung mit einer Rohrreinigungsspirale und einem Hochdruckreiniger. Dadurch werden sämtliche Ablagerungen gelöst, so dass das Wasser wieder fließen kann.

Wie kommt es dazu, dass die Toilette verstopft ist?

Nur in seltenen Fällen kommt es von heute auf morgen zu einer Verstopfung, weil Sie etwas herunterspült haben, was nicht in die Toilette gehörte. Auch große Mengen von billigem Toilettenpapier, das sich nicht richtig auflöst, können dafür sorgen, dass die Toilette verstopft. Wählen Sie lieber etwas hochwertigeres Papier und setzen Sie es sparsam ein. In den meisten Fällen handelt es sich jedoch um einen schleichenden Prozess, bei dem sich im Laufe der Monate immer mehr Kalkablagerungen, Essensreste und Toilettenpapier zu einem dicken Klumpen vermengen bis die Toilette verstopft ist.