Rohrreiniger / Rohrreinigung

Die Tatsache, dass Sie auf dieser Seite gelandet sind, spricht dafür, dass Sie erkannt haben, dass auch ein Abwassersystem einer gewissen Pflege bedarf. Dies ist auf jeden Fall der erste große Schritt in die richtige Richtung. Denn natürlich haben Sie recht: Bei all den Litern Dreckwasser, die die Menschen in Ihre eigenen Abflüsse gießen, ist es nur natürlich, dass letztere irgendwann gründlich geputzt werden müssen. Andernfalls entstehen aus Partikeln, Haaren und weiteren Dingen Dreckklumpen, die zu Verstopfungen heranwachsen. Letztere führen wiederum zu Überschwemmungen und Rohrbrüchen. All das kann mit einer ordnungsgemäßen Reinigung verhindert werden.

Wie reinige ich meine Rohre?

Die Rohrreinigungen können in zwei Teile unterteilt werden. An erster Stelle steht die Reinigung des Besitzers. Diese beginnt ganz einfach mit Sorgfalt und Aufmerksamkeit. Das heißt, dass Sie nicht mehr Dreck in den Abflüssen herunterspülen als unbedingt notwendig. Abfälle und Essensreste gehören in den Mülleimer. Das gleiche gilt für Haare, die Sie mit Sieben auf den Abflüssen auffangen können. Wenn trotz dieser Vorsichtsmaßnahmen das Abwasser etwas schlechter abläuft, können Sie die Rohre mithilfe eines Pümpels und eines Rohrfrei-Mittels wieder freilegen. Wenn das nicht hilft, folgt nun der zweite Teil der Rohrreinigungen: Rufen Sie so früh wie möglich einen Klempner. Er besitzt ein so genanntes Hochdruckspülgerät. In diesem wird ein extrem harter Wasserstrahl erzeugt, der in den Abfluss geleitet wird. Von dort aus sucht er sich seinen Weg in den Kanal und reißt dabei jeden einzelnen Krümel mit sich. Danach sind ihre Rohre wieder so sauber wie am ersten Tag.